← Techstars Blog

Vielerorts kommt immer wieder die gleiche Frage auf: Warum gibt es nun eigentlich ein Startup Weekend ausschließlich für Frauen?

Mit diesem Missverständnis möchten wir gerne aufräumen.

why-women-03

Zunächst einmal sollte eines geklärt werden: Das Startup Weekend Women Hamburg wird nicht ausschließlich für Frauen ausgerichtet. Es stimmt zwar, das Event richtet sich, wie es der Name andeutet, hauptsächlich an Frauen. Dies bedeutet aber keinesfalls, dass die Herren der Schöpfung nicht ebenso willkommen sind. Wir begrüßen durchaus auch Anmeldungen männlicher Teilnehmer. Denn dies ist kein Kampf der Geschlechter. Im Gegenteil – Zusammenarbeit statt Konkurrenzkampf ist die Devise. Das Ziel ist, langfristig ein ausgeglicheneres Verhältnis von männlichen und weiblichen Teilnehmern bei den Startup Weekends zu schaffen.

Dies ist nämlich derzeit leider keineswegs der Fall. So verzeichneten vergangene Startup Weekends stets ähnliche Zahlen: Für gewöhnlich sind 70 % aller Teilnehmer männlich und folglich nur 30 % weiblich.

Doch warum ist das so? Da draußen schwirren ebenso viele clevere und geschäftshungrige Frauen wie Männer herum. Wenn es also nicht daran liegt, dann womöglich am Umfeld, das auch heutzutage immer noch von zu vielen Menschen als ‘Männerdomäne’ erachtet wird.

Und da kommen wir ins Spiel! Das Startup Weekend Women Hamburg ist der erste offizielle Versuch, die alten Verhältnisse kippen! Schaffen wir es, mindestens 70 % Teilnehmerinnen an den Start zu kriegen?

Unsere Vision ist es, mehr Frauen aus ihrer Wohlfühlzone herauslocken und auf diesem Weg die Zahl der weiblichen Firmengründer und Unternehmer in der Region zu erhöhen und dauerhaft zu stärken. Zur Zeit werden nur 20 % aller Startups von Frauen geführt. Laut dem Startup Monitor Hamburg sehen die konkreten Zahlen wie folgt aus: Von 497 lokalen Firmengründern sind bloß 66 weiblich. Da geht noch einiges mehr!

Mit dem Startup Weekend Women soll Frauen eine Umgebung geschaffen werden, in der sie sich wohlfühlen und an ihren Ideen arbeiten können. Unterstützt werden sie nicht nur mittels Coachings namenhafter Experten aus der Region, sondern auch unter anderem durch die Versorgung des leiblichen Wohls und einer gratis Kindertagesstätte. Den Teilnehmerinnen soll jede eventuelle Sorge abgenommen werden, sodass sie sich ein ganzes Wochenende einzig und allein auf ihre Ziele und Träume konzentrieren können. Sie sollen jede Freiheit haben, einander zu inspirieren und mit ihrem Drang, etwas Großes aufzubauen anstecken können – und vielleicht sogar sich dazu ermutigt fühlen, sich auch für das reguläre Event im Mai zu registrieren, damit eine Firmengründung für Frauen zukünftig genauso selbstverständlich sein wird wie für Männer.

Klar, Selbstständigkeit mag nicht jedermanns Fall sein, aber wenn einige tapfere Frauen unter uns es geschafft haben, können das auch andere! Wir wollen draußen sein. Präsent sein. Gesehen werden. Andere Frauen mit unserer Arbeit anstecken. Und dabei wollen wir alle natürlich auch jede Menge Spaß haben!

Bereits seit Monaten arbeiten wir in einem Team von Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen daran, allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen ein unvergessliches und erfolgreiches Wochenende zu bieten. Die Resonanz von außen ist bereits jetzt bahnbrechend.

Nachrichten wie „Dieses Event ist längst überfällig“ und „Danke für die großartige Arbeit“ erreichen uns täglich und motivieren uns stets zu neuem Antrieb.

In diesem Sinn möchten wir uns für jede bisherige Unterstützung bedanken und heißen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen herzlich willkommen.

Auf eine geniale Zusammenarbeit! 



Kathleen Brigant