← Techstars Blog

 

1. Wer bist du und was machst du? 

Frank Milius, Co-Founder NEOCOSMO GmbH und IMC AG. Ich habe in Saarbrücken BWL studiert. Im Anschluss an mein Studium habe ich mich als Assistent am Institut für Wirtschaftsinformatik damit beschäftigt, wie Universitäten oder Unternehmen das Internet zur Aus- und Weiterbildung nutzen können. Besonders fasziniert hat mich damals schon, eine (Forschungs-)Idee in ein marktfähiges Produkt zu überführen. Seit über 20 Jahren verantworte ich daher in den Unternehmen, die ich mitgegründet habe, schwerpunktmäßig die Themen Produktinnovation, Produktstrategie und -Entwicklung.

2. Mit welchen Kernkompetenzen wirst du unsere Teilnehmer unterstützen?

Ein großes Privileg für FirmengründerInnen besteht darin, immer wieder Verantwortung für Aufgaben zu übernehmen, die für einen selbst neu sind. Ich selbst durfte daher in nahezu allen Unternehmensbereichen Verantwortung übernehmen und umfangreiche Erfahrungen sammeln, egal ob im Vertrieb, im Marketing oder Personalwesen. Und natürlich besteht die Hauptaufgabe eines Gründers darin, die Organisation weiterzuentwickeln, d.h. sich kontinuierlich um die Unternehmensstrategie, Geschäftsmodelle und vor allem um die Kunden zu kümmern. Von meinem Selbstverständnis her sehe ich mich als Produktmanager mit einer klaren Ausrichtung auf Markt und Kunden. Dort liegen sicher auch meine Kernkompetenzen.

3. Deine 3 persönlichen Tipps: Was rätst du potenziellen und jungen Gründern?

1. Alles Denken und Handeln von GründerInnen muss sich um den Kunden drehen (und nicht um Pitch-Decks, Meetings mit potenziellen Investoren etc.). Wenn man ein Produkt entwickelt, sollte man daher möglichst früh Kundenfeedback in den Entwicklungsprozess mit einfließen lassen.

2. GründerInnen müssen sich ein hohes Maß an Flexibilität bewahren. Manchmal muss man eben auch den Mut besitzen, eine Idee, die man versucht umzusetzen, oder ein Ziel, dass man sich gesetzt hat, nach hinten zu schieben oder sogar zu opfern.

3. Die Auswahl von sehr guten und vor allem den richtigen Mitarbeitern gehört zu den wirklich wichtigen Aufgaben, die GründerInnen haben. Mit den Mitarbeitern der „ersten Stunde“ steht und fällt der Erfolg in den schwierigen Anfangsjahren. Ein gutes Team kann nicht ausschließlich aus Rockstars bestehen. Nur Mitarbeiter einzustellen, die man mag und die daher gefühlt zu einem passen ist auch falsch. Die Mischung macht’s.

Du möchtest noch weitere Ratschläge von Frank Milius? Dann nimm am nächsten Startup Weekend Saarbrücken teil!

>> Register NOW<<

3 tips from mentor… Frank Milius! Facts that young founders should consider. We asked him!

 

1. Who are you and what are you doing?

Frank Milius, co-founder of NEOCOSMO GmbH and IMC AG. I studied business administration in Saarbrücken. After finishing my studies, I worked as an assistant at the Institute for Business Information on how universities or companies can use the Internet for education and training. At that time I was particularly fascinated by the challenge to transfer a (research) idea into a marketable product. For more than 20 years, I have therefore been responsible for the topics of product innovation, product strategy and development in the companies that I have co-founded.

2. With which core competencies will you support our participants?

A great privilege for company founders is to always take responsibility for tasks that are new to themselves. As a result, I was able to take responsibility for almost all areas of the company and gain extensive experience, whether in sales, marketing or human resources. And, of course, the main task of a founder is to further develop the organization, thus to continually look after the company strategy, business models and especially to care about the customers. From my point of view, I see myself as a product manager with a clear focus on market and customers. With these core skills I would like to support the participants.

3. Three personal tipps: What do you advise potential and young founders?

1. All thinking and actions of founders have to be around the customer (not pitch-decks, meetings with potential investors, etc.). If you are developing a product, you should have the customer feedback integrated into the development process as early as possible.

2. Founders must maintain a high degree of flexibility. Sometimes you should have the courage to postpone or even sacrifice an idea you try to implement or a goal that you have set yourself.

3. The selection of very good and, above all, the right employees is one of the really important tasks that founders should respect. The success during the difficult early years stands and falls with the employees of the “first hour”. On the one hand, a good team can not exclusively consist of Rockstars. On the other hand, only hiring people, that you personally like and therefore fit in the team, is also wrong. The right mixture is the key.

Would you like to have further advice from Frank Milius? Then be part of the next Startup Weekend Saarbrücken!

>> Register NOW <<

Morgane Klein