← Techstars Blog

Voting am Freitag Abend - Die zehn besten Ideen kommen weiter /  Startup Weekend Leipzig / Foto: Anne Schwerin / Beitrag: Daniel Wieland / wielandmedien.deDie wohl wichtigste Frage des Startup Weekends Leipzig lautet: „Was ist deine Idee?“. Alle Teilnehmer erhalten zum Auftakt des Events am Freitag Abend die Möglichkeit, das Publikum von ihrem ganz persönlichen Gründungsgedanken zu überzeugen – und das muss gelernt sein. Denn von allen Präsentationen schaffen es die besten zehn Startup-Ideen in die nächste Runde und erhalten damit die Chance, gemeinsam mit einem starken Team, professionell am eigenen Projekt zu arbeiten. Die Crux: Gründungsinteressierte haben nur 60 Sekunden Zeit, um das Publikum auf ihre Seite zu ziehen. Der Elevator Pitch ist die Lösung. In einer Minute mit einer Kurzpräsentation begeistern. Doch wie geht das?

Schließen sich die Fahrstuhltüren, bleiben 60 Sekunden, um möglichst viele Mitstreiter von der Idee zu überzeugen, bis sich die Türen wieder öffnen. Von der Kurzvorstellung bis zur Begeisterung für das Projekt – alle relevanten Informationen müssen in dieses Zeitfenster passen. Die AIDA-Formel gilt dabei als Königsweg: Attention, Interest, Desire, Action.

1. Erzeuge Aufmerksamkeit:
Der beste Weg für hohe Aufmerksamkeit ist ein starker Einstieg. Bereits der erste Satz muss sitzen, um die Neugier des Gegenübers zu wecken. Ob interessanter Fakt, gut formulierte Frage oder interessante These – die Herangehensweise kann variieren.

2. Wecke Interesse:
Welcher USP unterscheidet dich von der Konkurrenz? Warum brauchen Menschen dein Produkt? Wem hilft deine Idee? Nicht jedes Detail ist von Interesse. Deswegen gilt es, die relevanten Inhalte zu priorisieren und Besonderheiten hervorzuheben.

3. Löse Verlangen aus:
Begeisterung ist ansteckend. Zeige deinem Gegenüber, dass dein Projekt etwas Besonderes ist und gebraucht wird. Erkläre Beispiele oder Situationen, in denen deine Idee künftig weiterhelfen kann. Überwiegend solltest du emotionale oder rationale Gründe nutzen, die für das beworbene Produkt sprechen sollen.

4. Schließe mit einer Handlungsaufforderung ab:
Erst wenn du die Punkte eins bis drei überzeugend präsentiert hast, kannst du dich mit einem Appell an das Publikum wenden. Dein Schlusssatz sollte dazu animieren, sich dir anzuschließen und mitzumachen.


» Ganz egal wie individuell du deinen Pitch gestaltest, vergiss niemals den Blickkontakt zum Publikum aufzubauen und deine Idee selbstbewusst zu präsentieren.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Foto: Anne Schwerin

Daniel Wieland Daniel Wieland